Systemische Therapie

Bei der systemischen Therapie wird, wie der Name schon sagt, die zu behandelnde "Störung" nicht nur einer einzelnen Person zugeschrieben, sondern dem gesamten System, in dem sie auftritt. Und sie wird auch nicht als "Störung" betrachtet, sondern bereits als Lösungsversuch einer Schieflage im System. So kann zum Beispiel die Angststörung einer kleinen Tochter dabei helfen, das Familiensystem enger zusammenzuschweißen oder von einem ganz anderen Konflikt abzulenken. Die Folge: Alle schauen auf die Angst, alle arbeiten mit vereinten Kräften gegen die Angst – und die Angst wird zum nützlichen Faktor des gesamten Systems.

Wenn man den Menschen "systemisch" betrachtet, so besteht dieser im Prinzip aus 3 geschlossenen Systemen (bio-psycho-sozial): dem biologischen System (Hormone, Botenstoffe, Körperfunktionen etc.), dem psychologischen System (das eigene Denken, Wahrnehmen, Fühlen, Wollen, Innere Anteile etc.) und dem sozialen System (Familie, Freunde, Kollegen etc.). In der systemischen Therapie kann man auf allen 3 Systemebenen arbeiten: Mit körperlichen Symptomen (aus dem biologischen System), mit psychischen Symptomen und mit sozialen Schwierigkeiten (Kommunikation, Grenzen, Beziehungen). Das macht die systemische Therapie sehr vielseitig. 

Die "Tools" der systemischen Therapie sind breit gefächert. Am bekanntesten ist vielleicht das Genogramm oder die Familienaufstellung. Aber auch Biografie-Arbeit mit der Timeline (Lebenslinie), Arbeit mit dem Inneren Team (z.B. das innere Kind) und vieles mehr kommt in der systemischen Therapie zum Einsatz. Diese Therapieform ist sehr kreativ und visuell, was schnelle Erkenntnisse und damit innere Veränderungen fördern kann. 

 

Systemische Beratung / 
Systemisches Coaching

Brauche ich ein Coaching oder eine Therapie? Manchmal sind die Übergänge fließend. Allgemein lässt sich sagen: Ein Coaching richtet sich an "Gesunde", die vor bestimmten Herausforderungen stehen. Eine Therapie richtet sich an "Kranke", bei denen eine psychische Störung diagnostiziert werden kann, weil sie bestimmte Symptome aufweisen. Was genau das Richtige für Sie ist, finden wir heraus.

Alle Leistungen sind Selbstzahler-Leistungen. Preisliste »

 

Kennenlernen

In einem kostenlosen, 15-minütigen Vorabgespräch (per Videocall, z.B. Zoom oder per Telefon)
lernen wir uns unverbindlich kennen und finden heraus, ob wir zusammenarbeiten möchten.

Über den Button können Sie eine Anfrage per E-Mail* an mich senden.

Oder buchen Sie direkt einen freien Termin zum Kennenlernen (15 Minuten)»

 

Über diesen Link verlassen Sie meine Webseite und kommen in meine Terminverwaltung auf calendly.
Durch Nutzung des 
Kalendertools akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von calendly (https://calendly.com/privacy)