PSYCHOLOGISCH-
SYSTEMISCHES 
FÜHRUNGSKRÄFTE-
COACHING

»Wer andere führen will, muss zuerst sich selbst führen lernen.« 

Vielleicht haben Sie dieses Zitat auch schonmal gehört. Mich hat es sofort angesprochen, als ich es damals gehört habe, als ich gerade Geschäftsführerin & Inhaberin einer Werbeagentur war. Führen bedeutet weitaus mehr, als Projekte und Mitarbeiter fehlerlos zu verwalten, das Unternehmen nach außen souverän darzustellen oder Absatzzahlen zu erreichen oder zu steigern. Führen findet zunächst einmal im "Innen" statt: 

• Kann ich die Position mit meiner Präsenz füllen? 
(Stichpunkte "Own it", "meinen Raum einnehmen", "Grenzen souverän setzen")

 

• Finde ich die richtige Balance aus kontrollieren und delegieren? 
» Stichpunkte "Kontrolle vs. Vertrauen", "Kann ich Fehler aushalten?", "Wie perfekt muss mein Ergebnis sein?", "Werde ich von limitierenden Glaubenssätzen geleitet, z.B. "Alles muss man alleine machen, sonst macht es keiner" oder "Alle anderen sind Versager" oder "Ich muss immer alles alleine schaffen" o.ä.

• Habe ich nur "Unfähige" eingestellt?

» Stichpunkte: "Muss ich andere kleinhalten, damit niemand merkt, dass ich mich selbst klein fühle?", "Habe ich unbewusst nur Menschen ausgesucht, die mir nicht gefährlich werden können?" 

 

• Kann ich aushalten, die Verantwortung für Misserfolge alleine zu haben, aber den Erfolg zu teilen oder sogar abzugeben? 
» Stichpunkte "Was macht es mit meinem Ego, wenn ich anderen zum Erfolg verhelfe?", "Wieviel Ego braucht gute Führung?", "Fühle ich mich wertvoll genug, um anderen Wertschätzung zukommen zu lassen?"

 

• Habe ich überhaupt den richtigen Job oder mache ich eigentlich nur, was von mir erwartet wird?
» Stichpunkte: "die eigene Mission & Vision gefunden?", "nur funktionieren oder mit Leidenschaft bei der Sache?"

• Muss man sich immer anstregen und hart zu sich selbst sein, um gut zu führen bzw. auf der Karriereleiter höher zu kommen?
» Stichpunkte: "Trage ich alte Glaubenssätze aus der Kindheit in mir, die mich und mein Team ausbrennen lassen, z.B. "Streng dich an, sonst bringst du es zu nichts!"

• Bin ich als Mensch etwas wert?

» Stichpunkte: "Habe ich Angst, meinen Job zu verlieren und dann "niemand" mehr zu sein?" (Wer mit Angst führt, führt nicht souverän), "Habe ich Angst vor der Mittelmäßigkeit?", "Wie abhängig ist mein Status von diesem Job?" – Auch hier kann Angst zum Treiber werden: Wenn im Hinterkopf der Hauskredit herumschwirrt, kann ich nicht angstfrei führen.

• Ist meine Kommunikation die einer Führungskraft?

» Stichpunkte: "Muss man von oben herab kommunizieren oder reicht Augenhöhe?", "Kommuniziere ich so, dass ich andere motiviere oder will ich unbewusst immer als Sieger aus dem Gespräch gehen?", "Kann ich mit Kritik souverän umgehen? Kann ich souverän Kritik geben?"

• Bin ich ein Workaholic, weil ich mein Privatleben meide (z.B. aufgrund negativer Erfahrungen oder Frustrationen)? -> Erwarte ich vollständige Aufopferung auch von meinem Team?

… und so viele Fragen mehr, die eine Führungskraft aus meiner Sicht für sich beantworten können muss,

» um souverän anzutreten,

» ein gesundes Maß an Energie einzusetzen,

» das Team zusammenzuhalten und

» gemeinsam etwas zu bewegen.

PS: Wenn Sie sich über die Fragen oben geärgert haben, kann dies bereits eine unbewusste psychische Abwehrreaktion gegen Veränderung sein … 

Special:
Personal Branding – Selbstmarketing für Expert*innen
Special:
Young Founders – Gründungscoaching für Jungunternehmer*innen

So können wir zusammen arbeiten:

Live 1:1 im Konferenzraum

Entweder in Ihrem (firmeninternen) Konferenzraum, in meinem Coachingraum in Kandel oder extern in einem (Hotel-) Konferenzraum. 

ClaudiaBauer_Konferenzraum.png
Bauerclaudia_onlineberatung.png
Online per Videocall

In Ihrem Büro oder von Zuhause aus – wir können auch online zusammen arbeiten. (Besonders geeignet für Follow-up-Termine. Beim ersten Termin ist ein "Live"-Treffen von Vorteil.)

Kennenlernen

In einem kostenlosen Vorabgespräch (per Videocall, z.B. Zoom oder per Telefon) lernen wir uns unverbindlich kennen und finden heraus, ob wir zusammenarbeiten möchten und welche Vorgehensweise sinnvoll für Ihr persönliches Anliegen ist.